Mathematisch-Lerntherapeutisches Institut – MLI – Düsseldorf

Institut zur Therapie der Rechenschwäche / Dyskalkulie
Förderdiagnostik – Beratung – Lerntherapie – Lehrerfortbildung

Aktuelles

Fortbildungs­veranstaltung
für LehrerInnen:
„Rechenschwäche – Prävention und individuelle Förderung im Anfangsunterricht“

Donnerstag, den 18.02.2016 von 16:30 bis 19:30 Uhr

Weitere Infos finden Sie >> hier

 

Informations­veranstaltung
für Eltern:
„Rechenschwäche“

Mittwoch, den 02.03.2016 von 19:30 bis 21:30 Uhr

Weitere Infos finden Sie >> hier

 

Im aktuellen Heft 24 des Rechenschwäche­magazins „Kopf und Zahl“ lesen Sie:

• Rechnen lernen mit Kernfingerbildern und Kernstrukturen
• Und mit Fingern geht noch viel mehr!

Weitere Infos finden Sie >> hier

 

So können Sie uns erreichen:

Mathematisch-Lernthera­peutisches Institut – MLI

Kurfürstenstraße 8
40211 Düsseldorf

Tel.: 0211 / 171 06 67
Fax: 0211 / 171 06 68

(Tel. Sprechzeiten:  von 11:00 bis 13:00 Uhr)

Internet:  www.Rechenschwaeche.org
E-Mail:     MLI@Rechenschwaeche.org

 

Lernentwicklung


Individuums- und Lernentwicklungszentriertes Screening Arithmetik

Zur Unterstützung von Schulen bei der Vermittlung des mathematischen Anfangsunterrichts und zur Prävention von Rechenschwäche / Dyskalkulie haben wir (Individuums- und Lernentwicklungs­zentriertes Screening Arithmetik) und das -Förderprogramm entwickelt, das einerseits bei der Vermeidung von Rechenschwäche und Verständnisproblemen im Anfangsunterricht helfen, anderseits aber auch bei starken Rechnern die Tragfähigkeit ihres mathematischen Verständnisses fördern soll.

ist …

ILSA zeigt nach rechts

ein qualitatives, schulalltags­taugliches Screening im Interview-Verfahren für den Beginn der Klasse 1 und als Kontrollfunktion für das Ende der Klasse 1 (ebenfalls als Einzelscreening und qualitativ im Sinne einer Lernprozessanalyse für alle Kinder der Jahrgangsstufe 1 angelegt).

ein Förderprogramm, das mit dem Eintritt in die Schule sofort für alle Kinder angewandt werden kann, sich in alle gängigen Didaktikmodelle integriert, für Inklusionskinder und Mathe-Asse individuell und in der Klassengemeinschaft wie auch klassenübergreifend anwenden lässt.

Foto: 2 Mädchen vor Abakus

Durch erhalten LehrerInnen Förderempfehlungen und Fördermaterialien. Durch ein PC-gestütztes, qualitatives Protokollprogramm soll eine individualisierte Zusammenstellung von Fördergruppen ermöglicht werden – auch über die erste Klasse hinaus.

In diesem Sinne versteht sich auch als Beitrag zur Inklusion und beinhaltet Screening- und Unterrichts- bzw. Fördermaterialien, die von allen Kindern einer Klasse ihrem jeweiligen Entwicklungsstand entsprechend genutzt werden können.

Für die Arbeit mit ist eine Ausbildung in drei Ganztagen für die entsprechenden Schulen (ca. zwei LehrerInnen pro Schule) vorgesehen.

Bei Interesse an der ILSA Ausbildung klicken Sie  >>  hier

Für eine Bestellung von ILSA Materialien klicken Sie  >>  hier,

… oder wenden Sie sich per E-Mail direkt an: ILSA@MLI-Duesseldorf.de


Am MLI behandeln wir seit 1997 Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die an einer Rechenschwäche bzw. Dyskalkulie leiden. Da bei ihnen schulische Förderung und Nachhilfe in Mathematik nicht helfen, sind gezielte lerntherapeutische Hilfen notwendig. Die Therapie erfolgt im MLI in Düsseldorf in der Nähe des Hauptbahnhofs. Darüber hinaus bieten wir Therapien in Solingen an.
Neben der Diagnostik und Therapie der Rechenschwäche haben wir in den letzten 15 Jahren über 600 Fortbildungsveranstaltungen für LehrerInnen durchgeführt, u.a. in folgenden Städten und Kreisen: Düsseldorf, Neuss, Solingen, Viersen, Kleve, Wuppertal, Remscheid, Duisburg, Krefeld, Mönchengladbach, Ratingen, Mettmann, Meerbusch, Monheim, Langenfeld, Dormagen, Wegberg, Wassenberg, Heinsberg, Hilden, Haan, Grevenbroich und Moers.
Weitere Informationen zur Therapie der Rechenschwäche / Dyskalkulie erhalten Sie – kostenlos und unverbindlich – über unsere Kontakt-Seite.


 ©  2015, MLI, Düsseldorf. Stand: 2015-11-24